Als einziger Vertreter der Füchse in Mitteleuropa wird der Rotfuchs (Vulpes vulpes) meistens als „der Fuchs“ bezeichnet. Den Fuchs im Schnee beim Jagen zu beobachten ist ein faszinierendes Schauspiel. Mit einem gezielten Sprung setzt er seiner Beute, die meist aus Mäusen besteht, nach. Bei eiskalten Temperaturen schützt ihn dabei sein dichtes Winterfell vor der Kälte

Ein Rotfuchs (vulpes vulpes) im Schnee

Ein Rotfuchs (vulpes vulpes) im Winter

Rotfuchs (vulpes vulpes) bei der Jagd

Rotfuchs (vulpes vulpes) im Schnee

Ein Rotfuchs (vulpes vulpes) im Schnee

 

Weiter Fuchsbilder in der Bildergalerie unter folgendem Link. Gerne können Sie mich direkt kontaktieren: Kontakt und Telefon 

Der dritte und letzte Teil meiner Luchsserie zeigt die Luchse im Schnee. Teilweise Jungtiere, die erst ein gutes halbes Jahr alt sind, aber auch ältere Luchse.

Für den Winter sind Luchse bestens gerüstet. Das Luchsfell besteht aus einer sehr dichten Unterwolle; darüber liegen die Grannenhaare, die eine Länge zwischen fünf und sieben Zentimetern haben.

Das Winterfell der Luchse zählt zu den dichtesten im ganzen Tierreich.

Zähne zeigender juveniler Luchs:

Hier zeigt ein alter Luchs sein Gebiß:

Spät abends im letzten Licht bei klirrender Kälte:

 

Weitere Luchsbilder sind in der Bildergalerie zu sehen.

Gerne sende ich auf Anfrage ein Link zum Archiv aller Luchsbilder zu.

Das warme Wetter hat die Märzenbecher pünktlich zum Beginn des März erblühen lassen. Einige neue Fotos sind in der Kategorie bedecktsamige Pflanzen online.

Frühlings-Knotenblume (Leucojum vernum)

Frühlings-Knotenblume (Leucojum vernum)

Frühlings-Knotenblume (Leucojum vernum)

Massenvorkommen der Frühlings-Knotenblume

Vor Weihnachten lag richtig viel Schnee und ich habe diesen Luchs bei einer ausgiebigen Putz-Aktion fotografieren können.

Fertig geputzt beim Sonnen

Mehr Bilder von Luchsen im Schnee sind in der Bildergalerie unter Katzenartige zu sehen.

Christian

 

Kopfportrait eines Steinbocks (Capra ibex) in den Alpen / Gehörn, Geweih

Junger Alpensteinbock (Capra ibex) / Steinbock

Jüngerer Steinbock (Capra ibex) bei nebligem Wetter in den Alpen

Portrait eines Jungen Steinbocks (Capra ibex) / Steinbockkopf

Junger Steinbock (Capra ibex) beim Besteigen eines Felsens in den Alpen

Weitere Bilder von Steinböcken sind in der Galerie unter den Ziegenartigen zu sehen.

Steinmarder (Martes foina) oder auch Hausmarder haben einen mardertypischen langgestreckten, schlanken Körperbau. Der Kehlfleck, der beim Steinmarder meist weiß und gegabelt ist, unterscheidet ihn vom Baummarder. Das Fell der Hausmarder ist graubraun gefärbt. Im Unterschied zum Baummarder hat der Steinmarder unbehaarte Fußsohlen und eine helle Nase. Der Steinmarder (Martes foina) wird bis zu 2,2kg schwer bei einer Körperlänge von bis zu 54 Zentimetern.

Ein Steinmarder (Martes foina) oder auch Hausmarder genannt

Steinmarder (Martes foina) auf einer Wiese

Steinmarder (Martes foina) sitzt auf einem Birkenstamm

Weiter Steinmarderbilder in der Bildergalerie unter folgendem Link. Gerne können Sie mich direkt kontaktieren: Kontakt und Telefon 

Naturfotos von Fauna und Flora

Säugetiere, Vögel, Pflanzen, Landschaften sind meine beliebtesten Motive. Unter Bilder sind Naturbilder in verschiedenen Kategorien (Säugetiere, Vögel, Pflanzen und Landschaften) zu sehen. In der Bildergalerie erhalten Sie einen Einblick in mein fotografisches Portfolio.

Im Naturfoto-Blog erfahren Sie Neuigkeiten über meine aktuelle fotografische Arbeit und über meine naturfotografischen Projekte im In- und Ausland.

Viele der Bilder zeigen Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum. Insbesondere liegt mir die heimische Fauna und Flora am Herzen.

Weitere Naturfotos stelle ich Ihnen gerne auf Anfrage zur Verfügung. Die Bilder-Galerie kann über die Suchfunktion oben rechts im Volltext durchsucht werden. Diese Seite richtet sich an Bildinteressenten und Naturliebhaber. Alle hier gezeigten Bilder können Sie käuflich erwerben.

Bildanfragen stellen Sie entweder telefonisch unter +49 178 5776131 oder über das Kontaktformular.